npd-hannover.de

21.01.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

0,8 Prozent für die niedersächsische NPD – Mediale Hetzjagd verfehlte ihr Ziel nicht

Am späten Abend des 20. Januar stand fest, dass die NPD mit einem enttäuschenden Ergebnis von 0,8 % den Sprung in die staatliche Parteienfinanzierung verfehlt hat. Auch die Wahlkreisergebnisse der Nationaldemokraten blieben hinter den Erwartungen zurück.

Unter dem Strich bleibt stehen, dass die mediale Hetzjagd gegen die Nationalen ihr Ziel nicht verfehlte. Die Etablierten und die von ihnen gesteuerten Massenmedien haben in den letzten Monaten deutlich spürbar alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die NPD in das Licht einer unwählbaren und kriminellen Polit-Sekte zu rücken.

Auch wenn zur Landtagswahl Ziele verfehlt worden sind, bedankt sich der Landesvorstand bei allen Kandidaten und den zahlreichen Wahlkampfhelfern und Unterstützern, die ihren Teil dazu beigetragen haben, der antideutschen Stimmungsmache etwas entgegenzusetzen.

Die Führungsmannschaft wird sich mit dem Ausgang der Wahl auseinandersetzen. Ein Landesparteitag, bei dem nicht zuletzt auch der Landesvorstand neu zu wählen ist, soll in Kürze einberufen werden. Es gilt nun, sich nicht beirren zu lassen und schnellstmöglich wichtige Weichen in Richtung Bundestagswahl zu stellen.

Patrick Kallweit, Pressesprecher

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: