npd-hannover.de

18.08.2016

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Merkel hat den Bezug zur Realität verloren

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel erst kürzlich ihre fatale „Wir-schaffen-das“-Äußerung wiederholte und damit einmal mehr ihre Beratungsresistenz unter Beweis stellte, scheint sie der Realität nun vollends entrückt zu sein. Laut Merkel bestehe kein Zusammenhang zwischen der massiv gewachsenen Terrorgefahr und dem historisch beispiellosen Asylzustrom der letzten Monate. Es werde zwar von islamistischen Gruppen versucht, Asylbewerber für den Dschihad zu gewinnen. Allerdings sei „das Phänomen des islamistischen Terrorismus des IS nicht ein Phänomen, das durch die Flüchtlinge zu uns gekommen ist.“

Merkel ignoriert die Tatsache, dass sowohl das Würzburger Axt-Massaker als auch der Sprengstoffanschlag von Ansbach auf das Konto eines Asylbewerbers ging. Auch mindestens einer der Terroristen von Paris war als sogenannter Flüchtling nach Europa eingereist.

Die Asylkrise und der islamistische Terror sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Merkel hat mit ihrer verantwortungslosen Entscheidung vom 5. September 2015, hunderttausende Zuwanderer unregistriert nach Deutschland einreisen zu lassen, die Büchse der Pandora geöffnet. Über Monate hinweg strömten täglich bis zu zehntausend Menschen nach Deutschland, ohne dass die Sicherheitsbehörden wussten, wer sie waren, woher sie kamen und was sie in unserem Land vorhaben.

Mit dieser Entscheidung wurde der illegalen Massenzuwanderung die Tür geöffnet und eine Herrschaft des Unrechts geschaffen, die nicht nur in Deutschland, sondern weltweit für Empörung gesorgt hat. Bis in die USA hat sich herumgesprochen, dass Merkels Politik dramatische Konsequenzen für die innere Sicherheit mit sich gebracht hat. Selbst der US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat nun deutliche Kritik an Merkel geübt. Ihre Flüchtlingspolitik sei „eine Katastrophe für Deutschland und die Menschen in Deutschland. Die Kriminalität ist auf ein Niveau gestiegen, das niemand geglaubt hat, je zu sehen.“

Auch der tschechische Präsident Miloš Zeman fand deutliche Worte: „Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

Merkels Ignoranz lässt nur zwei Deutungen zu. Entweder sie hat den Bezug zur Realität vollends verloren oder aber sie lügt den Bürgern dreist ins Gesicht. Beide Möglichkeiten lassen nur einen Schluss zu: Merkel muss samt ihres Kabinetts weg!

Oder, um es mit dem tschechischen Präsidenten zu sagen: Wir wollen nicht von Idioten regiert werden!

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.227.249.234
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: