npd-hannover.de

28.08.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

Rot-Grün will zusätzliche Iraker nach Niedersachsen holen!

Glücklicherweise blieb Niedersachsen von der Sommerreise von Innenminister Boris Pistorius (SPD) verschont. Leiden müssen die niedersächsischen Einwohner aber dennoch unter seiner deutschfeindlichen Politik. So fällt dem SPD-Mann in den Sommerferien scheinbar nichts Besseres ein, als sich für die Aufnahme von noch mehr Ausländern einzusetzen. Tagespolitisch aktuell nimmt er dieses Mal die Auseinandersetzungen im Irak zum Anlass um für eine noch umfassendere Aufnahme von Irakern und eine ausgiebigere finanzielle Förderung derselben zu plädieren.

Während die Kommunen über die Asylantenschwemme klagen und immer mehr Einrichtungen zur Unterbringung von Asylbewerber opfern müssen (beispielsweise eine Schulsporthalle in Braunschweig), sieht der gutbetuchte Genosse keinerlei Probleme damit weitere Steuergelder für die Scheinasylanten, Wirtschaftsflüchtlinge und nur sehr, sehr wenige wirklich Verfolgte zu verbrennen.

Gerade beim aktuellsten Irak-Konflikt ist die Doppelmoral der Genossen in Bund und Land lachhaft. Zum einen haben die „befreundeten“ Vereinigten Staaten von Amerika die Zustände im Zweistromland geschaffen und sollten nach dem Verursacherprinzip auch für alle daraus entstehenden Schäden aufkommen. Und zum anderen fördert die Landesregierung bei jeder Gelegenheit die Islamisierung Niedersachsens. Selbst Kämpfer für ISIS können nahezu ungestört nach Mesopotamien reisen um dort Yeziden, Christen und andere „Ungläubige“ zu bekämpfen und zu töten. Im Gegenzug „darf“ dann Niedersachsen wieder die Flüchtenden aufnehmen. Diese zynische und menschenverachtende Sichtweise der rot-grünen Koalition hört sich schon fast nach einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Flüchtlingsorganisationen wie Pro Asyl an.

Die NPD Niedersachsen ist hingegen ganz klar gegen die Aufnahme weiterer Kurden oder sonstiger Iraker in Deutschland. Auch in den Sommerferien muß es eindeutig sein:

Asylanten heim statt Asylantenheime!

(DD)

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: