npd-hannover.de

21.02.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

Multikulti bringt TBC ins Rathaus

Infizierte Asylant 2 Bürgermeister beim Mittagessen für den Weltfrieden?

Aue / Schneeberg. In 122 Ländern will ein in Schneeberg untergebrachter, TBC-kranker Asylant, bei dem nicht nur sein angebliches Alter Zweifel hervorruft, für den Weltfrieden Station gemacht haben. Mit dieser Masche hatte er bereits beim schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Carstensen versucht, ein Mittagessen und ein paar Euros zu ergattern. Sein Ordner aus Zeitungsartikeln und Briefen „berühmter Zeitgenossen“ half ihm, sich dafür zu legitimieren. Jetzt an der Reihe waren Aues Oberbürgermeister Heinrich Kohl und Schneebergs Bürgermeister Frieder Stimpel, die in Gutmenschenmanier ebenfalls den infizierten Asylanten für Gespräche über den Weltfrieden zum Mittagessen empfingen.

Böses Erwachen brachte dann die Tatsache, daß der angebliche Inder „Debasis de“, den Carstensen eher als Äthiopier bezeichnet, mit TBC infiziert ist und deswegen auf Steuerzahlers Kosten derzeit in der Isolierstation des Auer Helios Klinikums untergebracht ist. Ob er OB Kohl und Bürgermeister Stimpel und möglicherweise noch andere mit TBC angesteckt hat, ist ebenso unklar, wie die Antwort auf die Frage, wo er sonst noch Station gemacht hatte – denn darüber schweigt die Ausländerbehörde der Landesdirektion in Chemnitz. In acht Wochen müssen sich die Bürgermeister beim Gesundheitsamt auf TBC testen lassen – denn so lange dauert es, bis man die Krankheit nachweisen kann.

Möglicherweise bekommen durch diesen Vorfall Politiker etablierter Parteien Folgen verfehlter Einwanderungspolitik mal am eigenen Leibe zu spüren – zumindest Angst um die eigene Zukunft dürften die beiden Bürgermeister die kommenden 8 Wochen jetzt auch erfahren.

Verfasser:
Markus Walter
Pressesprecher der KPV
Volksvertreter im Stadtrat Pirmasens

Weitere interessante Artikel auf: www.kommunalpolitische-vereinigung.de
 


Quelle:http://www.npd-in-rlp.de/
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: