npd-hannover.de
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 42, [43], 44, 45, 46  Weiter

Videos

08.06.2012, NPD-Nieder­sachsen: Wir stehen zu Deutschland, nicht nur beim Fußball!
  • http://www.npd-niedersachsen.de/ Seit einigen Tagen ist die DFB-Elf um Trainer Löw in ihrem EM-Quartier. Hierfür haben sich die Verantwortlichen passenderweise die altehrwürdige deutsche Stadt Danzig ausgesucht, in der man sich aus gutem Grund heimisch fühlen wird. Jetzt, wo die Deutschen wieder ihre schwarz-rot-goldenen Fahnen ausmotten um sich zu ihrem Land zu bekennen, startet auch die NPD wieder eine Kampagne zu Europas größtem Sportereignis. Zum "Public Viewing" werden in vielen niedersächsischen Städten EM-Planer an die Fußballfans verteilt. Auch anderweitig werden die Rudelschauplätze in den kommenden Wochen dafür genutzt werden, den Menschen deutlich zu machen, dass die DFB-Elf längst keine deutsche Fußballnationalmannschaft mehr ist. Wir stehen zu Deutschland - Nicht nur beim Fußball! http://www.npd-niedersachsen.de/

NPD-Nieder­sachsen: Wir stehen zu Deutschland, nicht nur beim Fußball!

14.04.2012, NPD-Wahlwer­bespot NRW 2012
  • Der Eurowahn macht Deutschland arm. Am 13. Mai haben die Bürger in NRW die Möglichkeit, gegen den Euro und für deutsche Interessen zu stimmen - mit der Wahl der NPD

NPD-Wahlwer­bespot NRW 2012

14.04.2012, NPD solidarisch mit Opfern von Hochwasser und Kriminalität
  • "Die Menschen an der Grenze nicht alleine lassen!" "Es reicht" -- NPD-Abgeordnete Schimmer und Storr sprachen bei Grenzkriminalitäts-Demo in Ostritz Seitdem Ende 2007 mit der Erweiterung des Schengen-Raumes die Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien aufgehoben wurden, gehören die Oberlausitz und Niederschlesien zu den Regionen in Deutschland mit der höchsten Kriminalitätsbelastung. Viele Menschen in Ostsachsen, gerade viele Selbstständige, stehen deshalb schon vor den Trümmern ihrer Existenz. In vielen Städten und Gemeinden an der Neiße sorgte dann das Hochwasser des Jahres 2010 dafür, daß viele Anwohner fast ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Deswegen fand jetzt in der Neißestadt Ostritz unter dem Motto „Es reicht" eine Demonstration gegen Grenzkriminalität und gegen die mangelnde Unterstützung von Flutopfern durch die Staatsregierung statt. Um die Gefährdung des grenznahen Eigentums plastisch herauszustellen, hatte der Organisator der Demonstration, der Hotelier Hans-Peter Fischer, direkt neben dem Grenzübergang zu Polen eine private Grenzsicherungsanlage errichtet und mit mehreren großen Plakattafeln, die von der Bahnstrecke Görlitz -- Zittau aus gut zu sehen sind, auf sein Anliegen aufmerksam gemacht. Neben Hans-Peter Fischer, der das Desinteresse der Staatsregierung am Thema Grenzkriminalität beklagte und berichtete, alleine im Jahr 2012 das Opfer von sieben (!) Eigentumsdelikten geworden zu sein, sprachen auch die Zittauer NPD-Stadträtin Antje Hiekisch sowie die NPD-Landtagsabgeordneten Andreas Storr und Arne Schimmer. Vertreter der etablierten Parteien, die von Hans-Peter Fischer ebenfalls eingeladen worden waren, waren nicht zu der Kundgebung erschienen. Der Görlitzer Landtagsabgeordnete und innenpolitische Sprecher der NPD-Fraktion, Andreas Storr, kritisierte in seiner Ansprache die Leuchtturm-Strategie der Staatsregierung mit ihrer einseitigen Konzentration auf die drei Großstädte Dresden, Chemnitz und Leipzig.

NPD solidarisch mit Opfern von Hochwasser und Kriminalität

20.03.2012, NPD-Schul­torverteilung im Saarland
  • Im Saarwahlkampf geht die NPD an die Schulen. Auch die Jugend dort zeigt sich besonders offen für neue politische Ideen. Demzufolge ist die Resonanz auf unsere Jugendzeitschrift "Der Aktivist" auch ausgesprochen positiv. www.npd-saar.de www.frontdienst.de

NPD-Schul­torverteilung im Saarland

15.03.2012, NPD: VERBOTEN GUT
  • Der NPD-Spitzenkandidat zur Landtagswahl im Saarland kommentiert den Vorstoß der CDU-regierten Länder, V-Leute abzuschalten, um ein Verbotsverfahren gegen die NPD einzuleiten.

NPD: VERBOTEN GUT

14.03.2012, Frank Franz ruft zur Unterstützung auf
  • Der Wahlkampf im Saarland befindet sich in der heißen Phase. Jetzt wird noch einmal jede helfende Hand benötigt.

Frank Franz ruft zur Unterstützung auf

09.03.2012, Jürgen Gansel (NPD) zum Wulff-Rücktritt
  • Der NPD-Abgeordnete im Sächsischen Landtag griff am 8.3.2012 den Rücktritt von Christian Wulff als Bundespräsident auf. In seiner Rede führte Jürgen Gansel unter anderem aus: "Der schamloseste Repräsentant der heutigen Absahner-Republik ist zweifelsfrei Christian Wulff, dem seine permanenten Vorteilsnahmen zum Verhängnis wurden. Als erster 'Verdiener des Staates' war er das genaue Gegenteil jenes ‚ersten Dieners des Staates', dessen 300. Geburtstag zumindest die NPD beging, also Friedrichs des Großen. Christian Wulff qualifizierte sich nicht etwa durch Volksnähe oder gar Volksbewußtsein, nicht durch Charisma, Überzeugungskraft und Widerspruchsgeist; nein, der CDU-Apparatschik qualifizierte sich gerade durch das Gegenteil: durch Ausländertümelei und Auslandshörigkeit, durch Anpasserei und Karrieresucht -- und durch den unsäglichen Spruch 'Der Islam gehört zu Deutschland'. Schnäppchen-Jäger und Gratis-Urlauber Wulff erhält nun auf Steuerzahlers Kosten einen jährlichen 'Ehrensold' von 199.000 Euro -- bewilligt von einem Vertrauten, den Wulff von der niedersächsischen Staatskanzlei ins Bundespräsidialamt mitgebracht hatte. Für gerade mal 20 Monate im Amt bekommt der abgewrackte Skandal-Präsident fast 200.000 Euro im Jahr -- 'Ehrensold' für einen Ehrlosen! ..."

Jürgen Gansel (NPD) zum Wulff-Rücktritt

15.02.2012, Gedenk­veran­stal­tungen 13.2.2012 Dresden
  • Rund 2.000 Teilnehmer beim Trauermarsch zum Gedenken an die Opfer des alliierten Bombenterrors vom 13./14. Februar 1945 Rund 2.000 geschichtsbewußte Deutsche sowie Gäste aus Finnland, Schweden, Norwegen, Tschechien, Rußland und den Niederlanden nahmen heute abend am traditionellen Dresdner Trauermarsch teil, um der Opfer der Zerstörung der Stadt durch alliierte Bomberflotten vor 67 Jahren zu gedenken. Entgegen der üblichen medialen Zahlenspiele konnten die Veranstalter vom „Aktionsbündnis gegen das Vergessen" eine für einen Wochentag beträchtliche Anzahl an Teilnehmern vermelden.

Gedenk­veran­stal­tungen 13.2.2012 Dresden

30.01.2012, Jetzt NPD-Mitglied werden
  • Wie oft haben wir das alle schon gehört: „Man kann ja doch nichts tun..." Oder: „Die machen ja eh, was sie wollen" -- oder was es an ähnlich resignierten Kommentaren sonst noch gibt. Aber: Resignation ist das Falscheste, was man tun kann. Wer kämpft, kann verlieren -- wer die Hände dagegen gleich in den Schoß legt, der hat schon verloren. Es reicht einfach nicht, seinen Unmut nur am Stammtisch zu äußern oder alle paar Jahre bei der Wahl sein Kreuz zu machen. Jetzt an interessenten@npd.de schreiben oder unter www.npd.de/mitglied das Kontaktformular ausfüllen!

Jetzt NPD-Mitglied werden

17.11.2011, Verfas­sungs­schutz = Brand­stifter?
  • NPD-Pressesprecher Frank Franz äußert sich zu dem VS-Skandal um die Zwickauer Terror-Bande.

Verfas­sungs­schutz = Brand­stifter?

24.10.2011, Kundgebung zum Aktionstag "Raus aus dem Euro" in Dresden
  • Am 22.10.2011 rief die NPD bundesweit zu Protesten gegen den Euro und die Finanzpolitik der EU auf. Auch in Dresden folgte man dem Ruf. Der Fraktionsvorsitzende im Sächsischen Landtag und Landesvorsitzende Holger Apfel und der Dresdener Kreisvorsitzende Jens Baur sprachen auf der Kundgebung in der belebten Prager Straße zu unzähligen interessierten Bürgern.

Kundgebung zum Aktionstag "Raus aus dem Euro" in Dresden

29.09.2011, Konstituierende Sitzung der NPD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern
  • Auf ihrer konstituierenden Sitzung setzte die NPD-Fraktion im Schweriner Landtag auf Kontinuität und wählte einstimmig Udo Pastörs erneut zu ihrem Fraktionsvorsitzenden.

Konstituierende Sitzung der NPD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern

26.09.2011, Raus aus dem Euro!
  • Deutschlands Ausbeutung durch den Euro wird verschwiegen und verdrängt. Das erwartbare Scheitern der europäischen Einheitswährung wird von den Herrschenden mit einem Tabu belegt. Der NPD-Landtagsabgeordnete Arne Schimmer ist der Überzeugung, daß dies das Ende der europäischen Einheitswährung aber nur hinauszögert.

Raus aus dem Euro!

06.09.2011, Fazit nach der Wahl
  • Die NPD-Fraktionsvorsitzenden von Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, Holger Apfel und Udo Pastörs, kommentieren das Wahlergebnis und geben einen kleinen Ausblick auf die kommenden Aufgaben.

Fazit nach der Wahl

04.09.2011, Kommentar von Udo Pastörs nach der ersten Hochrechnung
  • Wie es ausschaut, ist die NPD wieder im Landtag vertreten.

Kommentar von Udo Pastörs nach der ersten Hochrechnung

04.09.2011, Udo Pastörs bedankt sich für die Wahlkamp­fhilfe
  • Die Leistungen, die in diesem Wahlkampf aus eigener Kraft erbracht wurden, sind beispiellos. Eine starke Gemeinschaft widersteht auch den heftigsten Gegenwinden.

Udo Pastörs bedankt sich für die Wahlkamp­fhilfe

03.09.2011, Das letzte Aufgebot im Kampf gegen die NPD
  • Auch am Tag vor der Wahl wird noch einmal richtig viel Geld in die Hand genommen, um gegen die NPD zu hetzen und den Einzug zu verhindern. Auch hier zeigt sich: Die Blockparteien haben keine Themen mehr, mit denen sie die Menschen in MV erreichen können und setzen daher allein auf ein gemeinsames Feindbild, das es zu bekämpfen gilt.

Das letzte Aufgebot im Kampf gegen die NPD

02.09.2011, Die Deutschen-Feindlichkeit der Grünen
  • Die Multikulti-Partei hängt in Vorpommern momentan ein Plakat, das an Verachtung für die Menschen dieses Landes nicht mehr zu überbieten ist: "Zuwanderung als Chance" mit Polenfahne und polnischem Schriftzug. Diese lebensfernen Ideologen wissen offenbar nichts von der Realität in der Region, die von polnischen Diebesbanden und Billiglohndrückern geprägt ist. Die Grünen ignorieren die Ängste der Menschen vor Ort.

Die Deutschen-Feindlichkeit der Grünen

31.08.2011, Udo Pastörs besucht Gysi und seine Altkom­munisten in Ueckermünde
  • Gemeinsam mit Tino Müller und mit Unterstützung örtlicher Kräfte besuchten wir am 31.08. eine Wahlkampfveranstaltung der LINKEN. Durch Anwohner herbeigerufen stellten wir die Genossen Gysi und "Moskau-Holter" in einer Gaststätte in Ueckermünde. Beide "Helden" ergriffen nach unserem Auftritt alsbald die Flucht. Das verlorene Häuflein ergrauter Altgenossen ließen die roten Bonzen allein zurück..

Udo Pastörs besucht Gysi und seine Altkom­munisten in Ueckermünde

31.08.2011, Udo Pastörs: Nationale Interessen verteidigen!
  • Ein Plädoyer für den Kampf um Souveränität. Raus aus dem Euro, raus aus der EU!

Udo Pastörs: Nationale Interessen verteidigen!

30.08.2011, NPD-MV: Wahlaufruf von Udo Pastörs
  • Der NPD-Spitzenkandidat nennt Gründe, warum jeder Bürger in Mecklenburg-Vorpommern zur Wahl gehen und sein Kreuz bei der NPD machen soll.

NPD-MV: Wahlaufruf von Udo Pastörs

25.08.2011, NPD-MV: Udo Pastörs besucht eine Baustelle im Uecker-Randow-Kreis
  • Die etablierten Bonzen haben momentan einen PR-Termin nach dem anderen mit Sekt, gestelltem Händedruck und selektiven Gesprächen. Udo Pastörs hingegen ist Tag für Tag bei den kleinen Leuten im Land und erfährt auf diese Weise viel über die Sorgen und Nöte der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern. Mehr Informationen unter: http://www.npd-mv.de oder http://www.facebook.com/udo.pastoers

NPD-MV: Udo Pastörs besucht eine Baustelle im Uecker-Randow-Kreis

17.08.2011, Politk­riminelle anprangern!
  • Die Gepflogenheit, Kriminelle zur Schau zu stellen, ist heutzutage nicht mehr üblich. Mit der Wahl der NPD können Sie jedoch dafür sorgen, daß wir die Machenschaften der Bonzen in Schwerin weiterhin ans Licht zerren. Mehr Informationen unter: http://www.npd-mv.de oder http://www.facebook.com/udo.pastoers

Politk­riminelle anprangern!

15.08.2011, NPD-Kinderfest in Mecklenburg-Vorpommern
  • Unter dem Motto „Diätenerhöhung für Kinder" startete die NPD in Anklam auch in diesem Jahr wieder - pünktlich zum neuen Schuljahr - ihre Unterstützungsaktion für bedürftige Kinder und Familien. Ähnliche Aktionen fanden bereits in Ueckermünde und in Stralsund statt. Mehr Informationen unter: http://www.npd-mv.de oder http://www.facebook.com/udo.pastoers

NPD-Kinderfest in Mecklenburg-Vorpommern

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 42, [43], 44, 45, 46  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: